Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Wagnis Leben - Lesung mit Klaus-D. Vogt

17.04.2017 - Am 20. April 2017 Uhr lädt Klaus-D. Vogt um 19.30 zu einem literarischen Abend in die Medizinische Zentralbibliothek des Universitätsklinikums Magdeburg, Leipziger Straße 44 ein. Der Burger Hobbyschriftsteller veröffentlichte 2007 sein erstes Buch „Wagnis“, danach folgten „Leben“ und „Gespräche mit meinem Bauch“ (2011). MZB-Zeichnung-S-Sander-CopyrK-D-VogtAn diesem Abend haben die Besucher Gelegenheit, verschiedene literarische Seiten des Autors kennenzulernen. Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich zu der Lesung eingeladen. Der Eintritt ist frei.

„Der Junge will nicht auffallen, will alles unter Kontrolle haben, will perfekt sein und will geliebt werden. Das Leben ist wie es ist, aber nicht alle Verhaltensweisen tun gut. Der Junge ist übergewichtig, lebt unauffällig und zurückgezogen - und er funktioniert. Der Mann hat gelernt seine Gefühle für sich zu behalten, sich anzupassen und sein Leben einzurichten. Aber er nimmt weiter zu, ist gefrustet, bekommt Rückenschmerzen und wird depressiv. In einer Psychotherapie entdeckt er sein Leben neu. Er hält seine Gedanken und Empfindungen in Worten fest.“ (K.-D. Vogt)

Klaus-D. Vogt, Jahrgang 1959, im Schaumburger Land aufgewachsen, lebt und arbeitet in Burg. In seiner Jugend leidenschaftlicher Volleyballspieler, hat er sich später in der Freizeit mehr der Theater- und Literaturszene zugewandt. Gewichtsprobleme begleiteten ihn bereits in der Kindheit, als Erwachsener entschließt er sich zu einer Magenverkleinerung, eine Psychotherapie unterstützte ihn auf seinem Weg in ein neues Leben. Der bisher zurückhaltende Mann „betrat die Bühne des Lebens“.
Letzte Änderung: 11.04.2017 - Ansprechpartner: Webmaster