Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Welt-Blutspende-Tag am 14. Juni

30.05.2017 - Seit 2004 wird der Geburtstag Karl-Landsteiners, dem „Entdecker“ des AB0-Blutgruppensystems, als Welt-Blutspende-Tag gefeiert. Auch 2017 ist der 14. Juni eine gute Gelegenheit, nicht nur auf die dringend benötigten Blutspenden hinzuweisen sondern auch allen zu danken, die mit ihrer Blutspende helfen, schwerkranken Patienten das Leben zu retten.

Im Institut für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie mit Blutbank spenden pro Jahr durchschnittlich 6300 Frauen und Männer mehr oder weniger regelmäßig Blut, Plasma oder Thrombozyten. Fast 15 000 Spenden kamen dabei im Jahr 2016 zusammen. Spenden, die im Universitätsklinikum Magdeburg dringend benötigt werden, um die Versorgung mit Blutprodukten unserer Patienten zu sichern. Institutsdirektor Prof. Dr. Andreas Humpe und sein Team möchten am Welt-Blutspende-Tag „Danke“ sagen und haben aus diesem Anlass verschiedene Überraschungen vorbereitet. Zur guten Tradition in der Uni-Blutbank gehört das kulinarische Dankeschön. Passend zur Jahreszeit dürfen sich die Spenderinnen und Spender auf ein wohlschmeckendes Spargelgericht und frische Erdbeeren freuen. Der 14. Juni ist auch ein prima Tag für das erste Mal! Überraschungen warten auf alle, die den Anlass „Welt-Blutspende-Tag“ zur ersten Blutspende nutzen. Am Mittwoch, 14. Juni, hat das Institut für Transfusionsmedizin im Haus 29 von 11.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.
Letzte Änderung: 30.05.2017 - Ansprechpartner: Webmaster